Unter dem Motto: Nimm dir Zeit zum Leben!
 

Franz Liszt

geboren 1811 in Raiding gilt er als Schöpfer einer völlig neuartigen Klaviermusik und eines zukunftsweisenden Kompositionsstils, die poetischen Idee als Form für eine moderne musikalische Sprache zu verwenden. Geleitet von einer Vision, seine Gedanken hinaus in die Welt zu tragen, wurde er durch seine ausgedehnten Konzertreisen durch ganz Europa bald zum Kosmopolit und beeindruckte in den bedeutendsten Metropolen durch seine einzigartige Vortragsweise und seine Virtuosität.

Das Liszt Festival Raiding versucht nun, seine musikalischen Gedanken wieder zu ihrem Ausgangspunkt zurück zu führen und will seinen Besuchern die Möglichkeit bieten, seine Musik mit den besten Interpreten der Welt an ihrem ursprünglichen Ort des Entstehens zu erleben.

 

 

2018 gilt es in Raiding gleich zwei runde Jahrestage zu feiern: 10 Jahre Intendanz Eduard und Johannes Kutrowatz und das 50-jährige Bestehen des Liszt Verein Raiding.

Insgesamt stehen in diesem Jahr 18 Konzerte in drei Zyklen auf dem Programm, weibliche Stars bilden einen Eckpfeiler der heurigen Konzertsaison: unter anderem geben Geigenvirtuosin Lidia Baich oder die Pianistinnen Lilya Zilberstein und Beatrice Berrut sowie die Gesangssolistinnen Ildikó Raimondi und Elisabeth Kulman Raiding die Ehre. Ein weiteres Highlight: die Gründung eines festivaleigenen Orchesters, für das Eduard Kutrowatz ein Konzert für zwei Klaviere und Orchester komponiert hat und das Johannes Kutrowatz dirigieren wird.

Freuen Sie sich mit uns auf ein spannendes Jubiläumsjahr!


 

Weitere Infos Konzertkalender 2018


Kartenbestellung

Zimmer Anfragen und Buchen